Bezirkegruene.at
Navigation:
am 5. November

Der erste „Gemeindebau neu“ ist fertig!

Peter Kraus - Nach jahrelanger Pause haben wir mit dem Regierungsübereinkommen 2015 erreicht, dass Wien wieder Gemeindewohnungen baut. Heute fand die erste Schlüsselübergabe in Oberlaa statt - 120 neue, leistbare Wohnungen werden dort gerade fertiggestellt.

Leistbares Wohnen hat in Wien eine lange Geschichte. Damit das Versprechen nach bezahlbaren Mieten auch in Zukunft gilt, hat sich die rotgrüne Stadtregierung zum Bau neuer Gemeindebauten bekannt: Heute werden in der Fontanastraße die ersten "neuen" Gemeindewohnungen seit 15 Jahren übergeben. Andere politische Kräfte haben in der Vergangenheit immer wieder den Verkauf von Gemeindewohnungen vorgeschlagen. In vielen deutschen Städten sehen wir, welche verheerenden Auswirkungen dieser Ausverkauf von stadteigenen Wohnungen hatte - leistbare Wohnungen sind dort Mangelware.

Wien geht einen anderen Weg: Wir bewahren den Bestand an sozialen Wohnungen nicht nur. Mit dem Bau neuer Gemeindewohnungen und der Widmungskategorie „geförderter Wohnbau“ stellen wir sicher, dass sich alle in Wien eine Wohnung leisten können.

120 neue, leistbare Wohnungen 

Die Wohnhausanlage in der Fontanastraße 3 umfasst drei Baukörper und verfügt über 120 Wohnungen und wurde nach Barbara Prammer benannt. Mit dieser Benennung setzt Wien der 2014 verstorbenen Nationalratspräsidentin ein Denkmal. Prammer war eine über Parteigrenzen hinweg geschätzte und respektierte Politikerin. An Prammer erinnert auch ein Kunstwerk im Eingangsbereich des neuen Gemeindebaus: Dabei handelt es sich um ein großflächiges Mosaik mit Zitaten Prammers, das von Elio Macoritto geschaffen worden ist.

Vermietet werden die neuen Wohnungen von Wiener Wohnen, wer ein "Wiener Wohn-Tickets" hat, konnte sich für eine der 120 Wohnungen bewerben. Die Miete beträgt 7,50 Euro pro Quadratmeter. Gemeindewohnungen NEU erfordern keine Eigenmittel, keine Kaution und sind nicht befristet.

Außerdem verfügt der neue Gemeindebau über wichtige Infrastruktur: ein Kindergarten ist am Standort vorgesehen, die U1-Station ist in unmittelbarer Nähe und damit die ganze Stadt gut öffentlich erreichbar.

Gemeindebau neu Fontanastraße

GESAMTPERSPEKTIVE FÜR DEN SÜDRAUM FAVORITEN

Ab sofort wird gemeinsam mit der Bevölkerung ein Stadtteil-Entwicklungskonzept für den gesamten Südraum Favoriten ausgearbeitet. Die Erschließung durch die U-Bahnlinie U1 hat den Siedlungsbereich Favoriten-Süd wesentlich aufgewertet. Um die bestehende Lebensqualität zu stärken und zu sichern, wird ab Herbst 2019 gemeinsam mit der Bevölkerung ein Stadtteil-Entwicklungskonzept ausgearbeitet.

Das Konzept betrachtet neben den baulichen Entwicklungen die Themen Grün- und Freiräume, den landwirtschaftlichen Charakter, Mobilität und Wirtschaft.