Liebe Wienerinnen,
liebe Wiener und alle, die hier leben!

Wien steht vor zwei Herausforderungen: Vor dem Schaden, den die COVID-19-Panepedemie angerichtet hat. Und vor der Klimakrise, die wir jetzt schon spüren, die aber erst so richtig auf uns zurollt.

Das Grüne Programm für Wien ist das einzige, das Antworten für beide Herausforderungen gibt. Wir kümmern uns um die Menschen, die COVID-19 wirtschaftlich und sozial getroffen hat. Und wir führen diese Stadt in eine Zukunft, in der wir die Klimakrise bestmöglich meistern.

Wir machen Wien zur Klimahauptstadt. Und wir machen Wien zur Sozialhauptstadt. Wir tun etwas für die Lunge und das Herz dieser Stadt. Für diesen Aufbruch brauchen wir Ihre Stimme.

MEHR GRÜN FÜR WIEN.

Dieses Programm zeigt, wie unser Weg aussieht. Die Wahl, die vor uns liegt, ist eine Abstimmung über den Weg, den Wien einschlägt: in die Zukunft? In der wir die Stadt für die Klimakrise vorbereiten, sie abkühlen, Grünraum und Platz für die Menschen schaffen? Oder legt Wien nach der Wahl den Rückwärtsgang ein? Zurück in ein rot-schwarzes Wien, in dem jeder Quadratmeter zubetoniert wird, in dem die Stadt Stück für Stück privatisiert wird? Das hieße, dass wir diese Stadt der Klimakrise preisgeben.

WER SCHAFFT KLIMASCHUTZ, WENN NICHT WIR.

Ein Jahr gratis Öffis für alle Wiener_innen. Das hilft nach der durch die COVID-19-Pandemie ausgelösten Krise der Geldbörse von jeder und jedem Einzelnen. Und die Stadt atmet auf: Kostenlose Öffis sind ein Anreiz mehr, auf U-Bahn, Bim und Bus umzusteigen. Vor acht Jahren haben wir Grüne die 365-Euro- Jahreskarte durchgesetzt. Heute gibt es mehr Jahreskarten- als Autobesitzer_innen. Jetzt ist es Zeit für den nächsten Schritt: Investieren wir weiter in die Öffis und machen wir Wien zur Klimahauptstadt.

WER SCHAFFT KLIMAJOBS, WENN NICHT WIR.

Das heißt auch: raus aus Öl, Gas und Benzin. Mehr Solarkraft, Fernwärme und E-Mobilität. Wir investieren jedes Jahr eine Milliarde in den Klimaschutz. Wir sanieren und dämmen die Häuser, wir begrünen und beschatten die Straßen. Das sind Zehntausende neue Arbeitsplätze: Wir holen die Jobs zurück, die COVID-19 vernichtet hat – und rüsten die Stadt gleichzeitig für die Klimakrise.

WER SCHAFFT GERECHTIGKEIT, WENN NICHT WIR.

Ein Aufbruch geht nur gemeinsam. Als Stadt müssen wir uns besonders gut um die kümmern, die sich um uns küm- mern: von den Pfleger_innen, die sich um Ältere kümmern, bis zu den Kindergärtner_innen, die sich um die Kleinsten kümmern. Von der Müllabfuhr bis zu Rettung und Feuerwehr. Diese Menschen haben mehr verdient als Applaus. Führen wir für die Beschäftigten der Stadt die 35-Stunden-Woche ein. Damit entlasten wir sie und schaffen 7.000 neue Jobs.

WER SCHAFFT EQUALITY, WENN NICHT WIR.

Die Einkommensschere schließen, gleiches Geld für gleiche Jobs. Wir fördern Frauen und Mädchen in Wien. Corona
hat Frauen zuhause und am Arbeitsmarkt stärker getroffen: 97 Prozent der Wiener Kindergärtner_innen und 82 Prozent in den städtischen Pflegeberufen sind Frauen.

Deshalb werten wir diese Jobs auf und investieren in Ausbildung. Das schützt Frauen am besten vor Altersarmut. Ein hochqualitatives Bildungs- und Betreuungssystem entlastet alle und reduziert Einkommensunterschiede.

Und sonst? Lesen Sie 90 Seiten voll mit Vorschlägen für den Grünen Aufbruch!

Mehr grün für Wien. Du entscheidest die Klimawahl

Mehr grün für Wien. Du entscheidest die Klimawahl