Bezirkegruene.at
Navigation:
am 4. Dezember 2019

S-Bahnausbau

Rüdiger Maresch - Was geplant ist und was die Grünen davon halten.

Wien und die ÖBB wollen das S-Bahn-Angebot in der Stadt und ihrem Umland ausbauen.  Das ist auch bitter notwendig, um es den vielen PendlerInnen zu ermöglichen, auf Ihr Auto zu verzichten und auf den umweltfreundlichen Verkehr umzusteigen. Deshalb war die Freude auch groß, als die ÖBB gestern einen weiteren Ausbau der Schieneninfrastruktur in Wien und im Umland angekündigt hat. Wenn man aber genauer hinschaut, macht sich etwas Enttäuschung breit.

Viele dieser Projekte sind bereits seit vielen Jahren in Diskussion und wurden seit Jahren vehement von uns Grünen eingefordert. Und auch jetzt sind viele der Projekte von einer Fixzusage bzw. einer finanziellen Bedeckung noch sehr weit entfernt. 

Der viergleisige Ausbau der Südbahn wurde noch vor einigen Jahren für 2028 geplant, inzwischen sollen erst 2035 Züge auf diesen zusätzlichen Gleisen fahren – also erst in 16 Jahren! Das ist viel zu spät.

In Verbindung mit diesem Ausbau wird eine Station Tullnertalgasse zwischen den Stationen Atzgersdorf und Hetzendorf angekündigt. Aufgrund des großen Zuzugs in den Liesinger Stadtentwicklungsgebieten verlangen wir diese Station auch schon seit langem. Allerdings darf diese Station nicht erst 2035 fertig werden – die Zehntausenden neuen BewohnerInnen dieses Bereichs können nicht so lange warten. Daher muss diese Station bereits in den nächsten Jahren – zumindest provisorisch – errichtet werden.

Auch der zweigleisige Ausbau der S45 zwischen Hütteldorf und Penzing mit einer neuen Haltestelle „Baumgarten“ ist schon lange in Diskussion. Damit wird es möglich sein, auf der S45 einen 7 ½-Minutentakt einzurichten. Hier appellieren wir aber an die ÖBB, nicht auf halbem Weg stehen zu bleiben, sondern auch eine bauliche Verbindung der S45 mit der S80 im Bereich Unter St. Veit herzustellen, um die westlichen Bezirke Wiens mit der Schnellbahn direkt mit dem Hauptbahnhof zu verbinden. Diese Verbindung würde auch die U6 entlasten.

Die Wiener Stammstrecke soll zwischen Meidling und Floridsdorf modernisiert werden. Mit dichteren Intervallen und längeren Bahnsteigen. Zahlreiche Bahnhöfe wie Wien-Hütteldorf, Matzleinsdorfer Platz, Handelskai, Liesing und der Franz-Josefs-Bahnhof sollen verbessert werden.​ Gut so!

Wir begrüßen die gestrigen Ankündigungen der ÖBB und hoffen, dass die Finanzierung dafür bald sichergestellt wird. Wir wünschen uns dabei aber ein viel höheres Tempo - die Zeit drängt!​

S-Bahnausbau