Bezirke
X Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 9. August

Wien hat jetzt drei Coole Straßen

Birgit Hebein - In den laut Hitzekarte drei heißesten Grätzln in Favoriten, Ottakring und Landstraße hat jeweils eine Straße für vier Wochen hitzefrei. Coole Treffpunkte mit Sitzbänken, Rollrasen und Sprühnebel, die die Hitze für alle Anrainer_innen erträglicher machen.

Die kürzlich veröffentlichte Hitzekarte für Wien zeigt: Im Fasanviertel im 3. Bezirk, im Grätzl rund um die Columbusgasse im 10. Bezirk und in der Gegend rund um die Hasnerstraße im 16. Bezirk herrschen besonders hohe Temperaturen. In diesen Grätzln wohnen außerdem besonders viele Kinder und ältere Menschen, denen die Hitze besonders zu schaffen macht. 

Um den Wienerinnen und Wienern die kommenden Hitzetage im August erträglicher zu machen, haben wir nun gemeinsam mit den Bezirken Landstraße, Favoriten und Ottakring die Aktion "Coole Straßen" geschaffen.

„Mir war es wichtig nicht nur die schlimmsten Hitzepole zu kennen, sondern auch gleich zu handeln. Die "Coolen Straßen" sind in den kommenden vier Wochen schattige Grätzl-Treffpunkte – mit Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen und Plaudern, Begrünung und kühlenden Wasserspielen für Kinder.“
Birgit Hebein
Die Coole Hasnerstraße
Die "Coole Hasnerstraße"

Danke für die gute Zusammenarbeit

Ausgewählt wurden die Straßenzüge aufgrund ihrer günstigen Lage und ihres schattenspendenden Baum- und Grünbestandes. Die Umsetzung konnte vor allem durch das große Engagement der BezirksvorsteherInnen, der Stadt Wien – Straßenverwaltung und Straßenbau und der Stadt Wien - Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten so rasch erfolgen.

Die genauen standorte

  • Die Hardtmuthgasse von Alxingergasse bis Herzgasse wird die erste "Coole Straße" im 10. Bezirk sein.
  • ​Im 16. Bezirk befindet sich die "Coole Straße" in der Hasnerstraße von Habichergasse bis Haymerlegasse. 
  • Der 3. Bezirk freut sich über temporäre Abkühlungsmaßnahmen in der Kleistgasse von der Hegergasse bis zur Kölblgasse.

RASCHE HILFE

Die "Coolen Straßen" sind eine rasche und kurzfristige Maßnahme. Die ausgewählten Straßenzüge sind in der Zeit von 9. August bis zum 8. September mit Abkühlungsmaßnahmen wie Sitzmöbeln und Sprühnebelanlagen ausgestattet. In dieser Zeit sind die Straßenzüge für den Kfz-Verkehr gesperrt und für alle AnwohnerInnen geöffnet. Das Radfahren bleibt erlaubt.​