Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. März

Es grünt so grün am Johann-Nepomuk-Berger-Platz

Maria Vassilakou - Die Fläche vor der Ottakringer Brauerei wird nun endlich ein schöner grüner Platz, auf dem man sich gerne aufhält. Und der 44er und der 2er tauschen Endstation, was wiederum Öffifahrgäste in Ottakring und Hernals freuen wird.

Rendering Johann Nepomuk Berger Platz
„Mit der Neugestaltung wird der Johann-Nepomuk-Berger-Platz wieder den Charakter eines Platzes bekommen und nicht mehr eine reine Verkehrsdrehscheibe sein. Es geht um mehr Platz für FußgängerInnen, um mehr Grün und um mehr Lebensqualität.“
Maria Vassilakou

BürgerInnenbeteiligung für 3.800 Quadratmeter Grün

Der Johann-Nepomuk-Berger-Platz ist heute ein „zerstückelter“ Park, die beiden Grünflächen sind durch Gleise getrennt. Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens der Bezirke 16 und 17 wird ein einladender Park geschaffen.

Die Gebietsbetreuungen für den 16. und 17. Bezirk sorgen in den nächsten Wochen dafür, dass die Bevölkerung bei Umgestaltung mitreden kann:

  • ​Interessierte am BürgerInnenbeteiligungsverfahren können sich bei der Gebietsbetreuung unter gb16@gbstern.at melden.

BESSERE ÖFFIS FÜR HERNALS UND OTTAKRING

Die Linienführung der Straßenbahnlinien 2 und 44 wird auch besser. Beide Linien machen Platz für mehr Grün und tauschen ab dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz ihre Route. Sowohl Ottakring als auch Hernals bekommen dadurch jeweils eine direkte Verbindung zum Schottentor und eine zum Dr.-Karl-Renner-Ring – schätzungsweise 20.000 Menschen werden davon profitieren. Die neuen direkten Verbindungen machen die Öffis auch für neue Fahrgäste interessant. Und das ganze Grätzel profitiert von der Verkehrsberuhigung.
Streckenänderung 2er und 44er
Streckenänderung 2er und 44er

Der Zeitplan

Für die umfangreichen Gleis- und Straßenbauarbeiten werden die Sommerferien genutzt. Über alternative Routen, Ersatzverkehr und Intervallverdichtungen auf anderen Linien werden die Wiener Linien zeitgerecht informieren. Die Veranstaltungen in der Ottakringer Brauerei im Sommer 2017 sind nicht von den Bauarbeiten betroffen.

Pünktlich zu Schulbeginn im September 2017 übernehmen die Linien 2 und 44 ihre neuen Strecken. Die Fertigstellung des gesamten Projekts, also Oberflächengestaltung und Parkfläche, ist für Sommer 2018 geplant.

DIE FINANZIERUNG

Das Gesamtinvestvolumen für die Umgestaltung der Straßenbahnlinien und des neuen Platzes mit Park beläuft sich auf rund 9 Millionen Euro. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.