Bezirke
X Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 25. November

Die neue Otto-Bauer-Gasse

Birgit Hebein - Die Mahü hat jetzt eine kleine Schwester bekommen.

Foto von der Eröffnung der neuen Otto-Bauer-Gasse
Mit einem Fest für Anrainer*innen wurde am 18. November 2019 die neue Begegnungszone Otto-Bauer-Gasse eröffnet.

Mit der Neugestaltung der Otto-Bauer-Gasse ist jetzt eine weitere städtische Oase mit attraktiven Grünflächen und neuen Bäumen zur Verbesserung des Klimas entstanden. Im Abschnitt zwischen Mariahilfer Straße und Schmalzhofgasse ist sie jetzt Begegnungszone.

  • Die Straße und der ehemalige Gehsteig haben jetzt ein Niveau und sind mit hellen Betonsteinen gepflastert.
  • Fußgänger*innen dürfen die gesamte Straße benutzen, Tempo 20 sorgt für maximale Verkehrssicherheit. 
  • Es gibt sechs neue Radbügel
  • Gepflanzt wurden zwei japanische Schnurbäume und acht Grünflächen mit Stauden und Hochstammhibisken.

Der Bezirk nahm sich Zeit für die Planung der Otto-Bauer-Gasse und der Königseggasse. Die Bewohnerinnen und Bewohner erarbeiteten gemeinsam mit den Fachleuten der Stadt Wien ein Leitbild für die Neugestaltung des Loquaigrätzels.​

Der Umbau der Königseggasse zur Fußgänger*innenzone – im Abschnitt zwischen Otto-Bauer-Gasse und Loquaiplatz – dauert noch bis voraussichtlich Mitte Dezember des heurigen Jahres. Auch dort wird helles Betonsteinpflaster verlegt und fünf Grünflächen mit Stauden und Hochstammhibisken sowie sechs neue Bäume (Ulmen) gepflanzt.

Die Gesamtkosten für die Umgestaltung von Otto-Bauer-Gasse und Königseggasse belaufen sich auf rund 1,15 Mio. Euro. Eine gute Investition in die Zukunft!

Birgit Hebein bei der Eröffnung der Otto-Bauer-Gasse