Stadtplanung

Stadt bedeutet Mut, die Fragen der Zukunft zu stellen und gemeinsam weitreichende Entscheidungen zu treffen.

innovative Stadt

Stadt bedeutet Veränderung. Sich immer mit Neuem und Unbekanntem auseinandersetzen und offen zu sein für Innovationen und kreative Lösungen. Eine aktive Stadtplanung schafft Platz für Wohnen, Wirtschaft und Arbeit sowie für Grün- und Erholungsräume

Wofür wir stehen  

  • Die „Viertelstunden-Stadt” als Planungsgrundsatz: Alle Erledigungen des täglichen Lebens sind in belebten Stadtteilzentren innerhalb von 15 Minuten erreichbar.
  • Mehr Grün für alle: Auch die wachsende Stadt hat einen Grünanteil von über 50 Prozent, der gerecht verteilt ist und allen gleichermaßen zugutekommt
  • Wohnen ist leistbar: Bis zu zwei Drittel aller neu gewidmeten Wohnungen sind geförderte, also leistbare Wohnungen.
  • Mehr Grün für Wien: Neue Stadtteile bieten großzügige Grünräume und berücksichtigen von Beginn an Klimaschutz, nachhaltige Energieversorgung, soziale Durchmischung und eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr.
  • Mehr Platz für Menschen: Der öffentliche Raum wird so gestaltet, dass er allen Menschen Plätze und Gassen mit hoher Aufenthaltsqualität bietet. Grünflächen, Wiesen, Parks und Wälderwerden auch für die nächsten Generationen gesichert.
  • Platz für Begegnungen: Wir stärken die Grätzel, sichern Grün- und Freiräume und schaffen so ein Wohnumfeld mit hoher Lebensqualität für alle.

Woran wir arbeiten

  • Grünräume laufend sichern und erweitern. Die Stadt braucht 100.000 neue Bäume
  • Grundstücksspekulation beenden und öffentlichen Grund und Boden zum Wohl der Allgemeinheit erhalten
  • Wohnen ohne Öl und Gas: Heizung, Warmwasser und auch Kühlung in Neubauten entweder über erneuerbare Energien wie Erdwärme, Solarenergie, Biomasse oder über Fernwärme betreiben.

Mut zu innovation

Stadt bedeutet Veränderung. Sich immer mit Neuem und Unbekanntem auseinandersetzen und offen zu sein für Innovationen und kreative Lösungen. Stadt bedeutet auch Mut, die Fragen der Zukunft zu stellen und gemeinsam
weitreichende Entscheidungen zu treffen. Und Stadt bedeutet Verantwortung. Verantwortung für die nächste Generation, weil wir wissen, dass wir Wien nur von den Kindern unserer Stadt geborgt haben.

Eine aktive Stadtentwicklungspolitik setzt die großen Leitplanken für die Zukunft unserer Stadt und schafft Platz für Wohnen, Wirtschaft und Arbeit sowie für Grün- und Erholungsräume. Sie ist immer Dialog und offen für Neues. Gleich-
zeitig ist sie ein Fundament, das Qualitäten für alle Wienerinnen und Wiener sicherstellt. Egal ob leistbares Wohnen, die Sicherung unserer Grün- und Freiräume, eine Stadt der kurzen Wege oder vorausschauend geplante Öffis.

Wir wollen Wien so entwickeln, dass die Lebensqualität unserer Stadt für alle Menschen erhalten und die Herausforderungen der Zukunft bewältigt werden. Egal ob leistbares Wohnen, die Erweiterung unserer Grün- und Freiräume, ein Wien der kurzen Wege oder eine klimafitte Öffi-Offensive: Wir stehen für urbane Lebensqualität.

kurze Wege

Ärzt:innen, Apotheken, Schulen, Märkte und Nahversorger:innen, Pflegeberatung und Grätzel-Zentren, Kultureinrichtungen – das Notwendigste brauchen wir nahe an der Wohnung. Kurze Alltagswege verringern vor allem auch den Verkehr und schonen das Klima. Kompakte und moderne Stadtviertel brauchen wenig Energie und blasen weniger klimaschädliche Schadstoffe in die Luft.

öffentlichen Raum aufwerten

Wir werten den öffentlichen Raum laufend auf, beispielsweise durch Verkehrsberuhigung, Begrünung und Beschattung. So erhöhen wir die Aufenthaltsqualität ganzer Straßenzüge und Plätze und stellen sicher, dass alle Wiener_innen ihre Stadt nutzen können. Der öffentliche Raum ist das Wohnzimmer der Stadt und gehört uns allen.

spekulation beenden

und öffentlichen Grund und Boden zum Wohl der Allgemeinheit erhalten. Viele europäische Städte haben den Fehler gemacht, eigene Grundstücke und Gemeindewohnungen zu verscherbeln und zahlen jetzt durch davongaloppierende Wohnkosten den Preis. Wir wollen Flächen im Eigentum der Stadt Wien nicht veräußern. Über Baurechte können leistbare Wohnungen, Baugruppen, Bildungseinrichtungen und Parks entstehen.

Wohnen ohne Öl und Gas

Heizung, Warmwasser und auch Kühlung in Neubauten entweder über erneuerbare Energien
wie Erdwärme, Solarenergie, Biomasse oder über Fernwärme betreiben. So steigen wir aus dem fossilen Zeitalter aus und starten gleichzeitig ein riesiges Konjunktur- und Beschäftigungsprogramm.

Skip to content