Bezirkegruene.at
Navigation:
am 18. November 2016

Gedenktafel für Opfer von Gewalt

Birgit Hebein - Die Gedenktafel für Opfer von Gewalt in Einrichtungen der Wiener Jugendwohlfahrt ist ein Mahnmal für das Vergangene, die Gegenwart und die Zukunft.

Im Namen der Stadt Wien enthüllten gestern Bürgermeister Michael Häupl, Stadträtin Sonja Wehsely und Klubobmann David Ellensohn eine Gedenktafel in Erinnerung an Kinder und Jugendliche, die Opfer von massiver sexueller und körperlicher Gewalt in Einrichtungen der Stadt Wien waren. Die Gedenktafel an der ehemaligen Kinderübernahmestelle im 9. Bezirk, von wo Kinder in Heime und Pflegefamilien gebracht wurden, in denen sie erschütternden alltäglichen Erziehungspraktiken und institutioneller Gewalt ausgesetzt waren, ist Mahnung und Auftrag, stets wachsam zu sein gegen institutionelle Gewalt, auch und gerade wenn staatliche Einrichtungen betroffen sind.

„Leid anerkennen, unterstützen und aufarbeiten – das sind die wichtigsten Signale an die Opfer, deren unvorstellbares Leid nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Die Enthüllung der Gedenktafel ist ein weiterer Schritt, um Verantwortung zu übernehmen.“
Birgit Hebein, Sozialsprecherin

Kindern wurde systematisch die Würde geraubt. Es gab strukturelle Gewalt und Missbrauch in den Einrichtungen der Wiener Jugendwohlfahrt. Jedes Gespräch mit Heimopfern ist ebenso in Erinnerung wie das Erahnen des Systems aufgrund des Endberichts der historischen Aufarbeitung des Wilhelminenbergs unter dem Vorsitz von Dr. Helige.

Die Stadt Wien hat sich für eine nationale Gedenkzeremonie stark gemacht. Der gestrige Tag war für die Opfer ein ganz wichtiger: mit der nationalen Gedenkzeremonie kam die Republik dem Wunsch vieler Opfer nach. Die rot-grüne Stadtregierung hat sich seit vielen Jahren dafür eingesetzt. Dass es nun diese nationale Zeremonie gab, ist ein wesentlicher Schritt für die Anerkennung der grauenvollen Taten in der Vergangenheit.

Es darf keinen Schlussstrich geben. Eine bundesweite staatliche Untersuchungskommission und Anlaufstelle für Betroffene zu schaffen, ist nach wie vor unser Anliegen.

Linktipp:

Stadt Wien enthüllt Gedenktafel für Opfer von Gewalt in Einrichtungen der Wiener Jugendwohlfahrt
Gedenktafel für Opfer von Gewalt in Einrichtungen der Wiener Jugendwohlfahrt