Peter Kraus

Stadtrat
Parteivorsitzender der Grünen Wien

Porträtfoto Peter Kraus

Peter auf Social Media

Peter Kraus –
„Machen wir Wien gemeinsam zur Klimahauptstadt: Raus aus der fossilen Vergangenheit, rein in eine saubere Zukunft.“

Peter, was sind Die größten herausforderungen im Klimaschutz?

Wir müssen unser Klima schützen, das werden wohl auch die letzten Benzinbrüder erkennen. Ich bin Optimist! Wir sind es den künftigen Generationen schuldig jetzt zu handeln und eine Verkehrswende in Wien einzuläuten, denn nicht zu Handeln ist keine Option. 

Nicht alles, was in der Vergangenheit geplant wurde, ist heute noch vernünftig. In Sachen Stadtentwicklung und Verkehr braucht Wien neuen Mut. Es wurden in Wien schon viele klimaschädliche Projekte geplant, die dann – zum Glück – nicht realisiert wurden. Handeln wir jetzt und investieren Geld, in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, denn das Klammern an Straßen ist altes Denken. Und altes Denken ist in der Klimakrise fatal, weil: Man kann sich den Klimaschutz nicht herbetonieren. 

Die Klimakrise ist das Thema unserer Zeit, ihre Bewältigung eine Aufgabe unserer Generation. Machen wir Wien gemeinsam zur Klimahauptstadt: Raus aus der fossilen Vergangenheit, rein in eine saubere Zukunft!

Peter KRaus und die Politik

Warum bist du Politiker geworden?
Weil ich Ungerechtigkeiten in der Welt schlecht aushalte und mich lieber einmische als nur zu kommentieren.

Ist es manchmal auch frustrierend?
Oh ja. Aber meine tiefe Überzeugung ist nach wie vor, dass es in der Politik darum geht, dass wir alle glücklich und gut leben können. Insofern darf Politik auch Spaß machen. 

Was wolltest du als Kind werden? 
Ich hab immer gern Musik gemacht und wollte als Kind in diese Richtung gehen, weshalb ich auch Instrumente gelernt und Gesangsunterricht genommen habe. Musik und Theater sind bis heute meine größten und liebsten Beschäftigungen abseits der Politik.

Warum macht es Spaß, Politiker zu sein?
Gerade in der Stadtpolitik geht es um die ganz konkrete Lebensqualität und -realität der Wienerinnen und Wiener. Dieser unmittelbare Austausch macht große Freude, die Vielzahl der spannenden Begegnungen sind für mich Motivation und Antrieb.

In der Politik muss man Kompromisse schließen, fällt dir das schwer?
Kompromisse sind ja der Kern der Demokratie. Gute Kompromisse beziehen unterschiedliche Perspektiven ein und kommen zu gemeinsamen, besseren Ergebnissen, die uns weiterbringen. Daran zu arbeiten zeichnet gute Politik aus.

GROSSARTIGE DINGE AUS
ANDEREN METROPOLEN?

Aus Berlin können wir uns vor allem die Clubkultur abschauen und die Tatsache, dass es auch ohne Sperrstunde geht.
Aus Paris sollte Wien sich vor allem den Mut abschauen, den es braucht für eine Verkehrswende, die die Lebensqualität in unseren Städten verbessert.

WIE SIEHT das Wien
deiner Träume AUS?

Wir leben 2030 in einer Stadt, die es geschafft hat, unsere Lebensqualität zu sichern und die Klimakrise zu bekämpfen. In diesem Wien kannst du schnell, günstig und ökologisch mit tollen Öffis und auf breiten, sicheren Radwegen von A nach B kommen. Die Straßen sind begrünt und verkehrsberuhigt, im Sommer findest du überall einen schattigen Platz. Der Klimaschutz hat ganz neue Unternehmen und Arbeitsplätze entstehen lassen und wir haben es geschafft Wohlstand so zu organisieren, dass er für alle da ist und die planetaren Grenzen achtet.

wird 2022 ein gutes Jahr
für die Grünen?

Ja! Weil wir mit vielen Wiener:innen, Expert:innen und Wissenschafter:innen gemeinsam ein neues Programm schreiben und so die Zukunftsfragen unserer Stadt anpacken. Außerdem habe ich die große Hoffnung, dass wir 2022 aus der Pandemie herauskommen und es schaffen, die Welt nach Corona besser, gerechter und ökologischer zu gestalten.

Peter Kraus ganz privat

Welche ist deine Lieblingsbuchhandlung und welches ist dein Lieblingslokal?
Lieblingslokal: Cafe Savoy
Lieblingsbuchhandlung:
Buchcafe Melange in der Reindorfgasse

Wieviel Zeit am Tag verbringst du am Handy? Welchen Stellenwert hat Social Media in der Kommunikation mit deinen Wähler:innen?
Mein Handy ist ständig bei mir. Zum einen für die Organisation des Alltags, zum andern um über Instagram oder andere Social Media Plattformen direkt mit Wienerinnen und Wienern im Austausch zu sein. Das direkte Feedback ist mir sehr wichtig.

Wer ist dein Vorbild?
Die Biographie und das politische Wirken von Harvey Milk, der 1978 in San Francisco erschossen wurde, hat mir immer sehr imponiert. In Österreichs Politik ist mein Vorbild ganz klar: Alexander Van der Bellen.

Worüber kannst du lachen?
Über sehr vieles: gute Serien, Comedy, gute TikTok-Accounts und natürlich auch wichtig – über mich selbst.

Peter Kraus

Geboren 1986 in Niederösterreich

Stadtrat und Parteivorsitzender
Volkswirt und Sozioökonom (WU Wien)
manchmal Schauspieler bei Nesterval

Pressefoto Peter Kraus

Skip to content