Die grünen Parteivorsitzenden

Seit Oktober 2021 haben wir zwei Grüne Parteivorsitzende. Damit gehen wir in der Spitzenpolitik bewusst einen neuen Weg. Wir wollen Macht aufteilen & Kooperation an der Spitze, anstatt einsamer Wölfe.

Die Pandemie zeigt vor allem eines. Es braucht jetzt Stabilität und einen klaren Fokus auf die Arbeit für die Menschen in unserem Land.

Deswegen haben entschieden gemeinsam als Grüne Parteivorsitzende zu kandidieren. Mit der Doppelspitze von Wien wollen wir eine andere politische Kultur etablieren. Wir wollen Kooperation an der Spitze statt einsamer Wolf. Wir wollen Respekt statt Ellbogentechnik. Wir wollen unterschiedliche Stimmen hören statt statt dem Konzept Message Control.

Portrait von Parteivorsitzender Judith Pühringer

Judith Pühringer,
Grüne Parteivorsitzende

Wir sehen, was passiert, wenn wir nicht in der Stadtregierung sind: Nicht nur die Bagger fahren auf, auch die Mindestsicherung wird gekürzt, Gewaltschutzprojekte im Grätzl blockiert und das Wiener Bildungsversprechen wird ohne Not von den Neos gebrochen.

Wir sehen also: es braucht uns Grüne. In Neubau, in der Josefstadt, in Währing, von der Zollergasse über die Lange Gasse bis zum Johann-Nepomuk-Vogl Platz spüren die Wiener:innen, welchen Unterschied es macht, wenn Grüne regieren. Das gilt für alle 23 Bezirke.

Peter Kraus,
Grüner Parteivorsitzender

Die Rot-Pinke Stadtregierung macht starke Grüne in Wien notwendig. Denn Rot und Rosarot lassen in vielerlei Hinsicht die Menschen in Wien im Stich. Wien war einmal visionär – vom Bau der Donauinsel bis zur 365 Euro Jahreskarte oder der Mariahilfer Straße. Heute hat man den Retourgang eingelegt.

Kaum waren wir Grüne aus der Stadtregierung, hat Michael Ludwig schon seine Bagger losgelassen und alle Klimaschutz-Projekte abgesagt: Reinprechtsdorfer Straße, Praterstraße, Verkehrsberuhigung um den Ikea. Überall ist das Motto: Weniger Grün – mehr Grau. Die Wiener SPÖ hat in der Klimapolitik einen Weg eingeschlagen, der in die 1970er Jahre führt. Mit Blick auf die jetzt schon massiv spürbaren Auswirkungen, die die Klimakrise auf uns alle hat, betrachte ich das als unterlassene Hilfeleistung an den kommenden Generationen.

Porträtfoto Peter Kraus

Zu den Personenprofilen
von Judith und Peter

Skip to content