Bezirkegruene.at
Navigation:

Grüne Wien: Klares Nein zur dritten Piste am Flughafen Wien

Antrag der Grünen Liesing und Simmering einstimmig von Landesversammlung angenommen

Die Grünen Wien haben sich auf ihrer Landesversammlung klar gegen den Bau einer dritten Piste am Flughafen Wien ausgesprochen. Cordula Höbart, Klubobfrau der Grünen Liesing freut sich: "Das Nein zum Bau einer dritten Piste ist ein klares Signal. Gerade Liesing ist bereits jetzt stark lärmbelastet. Dies stellt ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Eine weitere Piste, die genau auf das Stadtgebiet zielt, wäre gegen jede Vernunft." Die AnwohnerInnen in Liesing und Simmering, die jetzt schon stark von Überflügen betroffen sind, würden noch unter einer verstärkten gesundheitlichen Belastung durch Feinstaub und Lärm leiden. "Leistbaren Wohnraum für unsere Kinder zu schaffen und gleichzeitig die Lebensqualität durch massiv erhöhten Flugverkehr zu reduzieren, ist absurd", ergänzt Patrick Zöchling, Klubobmann der Grünen Simmering.

"Der Bau einer dritten Piste hätte eine Steigerung der Überflüge über Wien in geringer Höhe sowie eine Verdoppelung der Flugbewegungen bis 2030 auf ca. 460.000 zur Folge. Nicht nur der Feinstaub stellt eine Gesundheitsbelastung dar, auch Lärm führt nachweislich dauerhaft zu Problemen", so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch.

Eine große Fläche von 760 Hektar wird durch die Piste und die Zufahrtswege verbaut, das entspricht acht Mal der Wiener Ringstraße. Betroffen von Rodung sind auch 20 Hektar Wald, Trockenrasenflächen und stadtnahe landwirtschaftliche Flächen.

Rückfragehinweis:    Pressereferat    (+43-1) 4000 - 81814    presse.wien@gruene.at    http://wien.gruene.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/101/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0118    2016-11-21/12:49