Bezirkegruene.at
Navigation:

Grüne Wien/Hebein: Stadt Wien handelt - BM Hofer säumig

Die designierte Vizebürgermeisterin Birgit Hebein spricht sich für weitreichende und umfassende Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit aus und betont: "Wien hat schnell reagiert und setzt klare Schritte zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr." Hebein sieht BM Norbert Hofer am Zug: "Die technischen Lösungen liegen auf dem Tisch - es ist Zeit zu handeln und die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Es kann nicht sein, dass die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr an der Wiener Stadtgrenze endet. Jetzt sind konkrete bundesweite Maßnahmen gefragt und keine langwierigen Arbeitskreise."

Die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr und speziell am Schulweg haben für Hebein oberste Priorität. "Bezirke wie die Leopoldstadt haben bereits mit den morgendlichen temporären Schutzzonen für Kinder vor Schulen erfolgreich eine Vorreiterrolle übernommen. Dieses Erfolgsmodell lässt sich auch auf ganz Österreich ausdehnen."

Rückfragehinweis:    Pressereferat    (+43-1) 4000 - 81814    presse.wien@gruene.at    http://wien.gruene.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/101/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0126    2019-02-11/13:43