Bezirkegruene.at
Navigation:
Niki Kunrath

Niki Kunrath

Gemeinderat und Landtagsabgeordneter
„Ich kämpfe für Antidiskriminierung, Gleichberechtigung und Gleichbehandlung.“
Niki Kunrath

Interview


Wie bist du bei den Wiener Grünen gelandet?

Schritt für Schritt - über die Kommunalarbeit, dann über mein Engagement in Bürgerinitiativen und durch die Arbeit auf Bundesebene.

Dein Lieblingsort in Wien?

Der Augarten. 

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen?

Zivilgesellschaftliches Engagement. Menschen, die mitbetroffen sind von einer Veränderung ohne Überforderung bestmöglichst einbinden. Gleichbehandlung und Gleichberechtigung sind wie Antidiskriminierung wichtiger Teil meines Handelns. Das heisst auch alle Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind.

WARUM IST ES GUT, DASS ES DIE GRÜNEN GIBT?

Das klingt für mich fast so wie die Frage, warum braucht es Licht, Luft und Wasser. Wie sehr die Grünen fehlen, wenn sie mal nicht da sind, zeigte die letzte Bundesregierungsperiode.

WELCHE POLITISCHEN VORBILDER HAST DU?

Ein großes Wort: Vorbilder. Menschen, oft nicht so bekannt, die mit Beharrlichkeit, oft mit Mut, mit Engagement und mit Überzeugung für eine Sache eingetreten sind. Frauen wie Rosa Parks oder Männer wie Nelson Mandela. Oder wie Sophie und Hans Scholl.

WAS TREIBT DICH AN?

Mein Wunsch nach Gleichbehandlung und gleichen Rechten für alle.