Sigrid Horn

Sigrid Horn, die Gewinnerin des FM4-Protestsongcontests 2019, lässt mit ihren konzentrierten Folk-Kunstwerken aufhören: Am 21.7. bei Musik am Fluss im Stadtpark, der Eintritt ist natürlich frei!

Aufgewachsen im Mostviertel, erwachsen geworden in Wien. Die Liedermacherin Sigrid Horn singt ergreifende Dialektlieder und begleitet sich mit Ukulele oder Klavier. Im Trio mit Bernhard Scheiblauer an Concertina und Ukulele und Sarah Metzler an der Harfe wird Sigrid Horn mit ihren poetisch-politischen Liedern die Hörer:innen im Stadtpark zum Zuhören und Mitdenken anregen.

Pressefoto der Musikerin Sigrid Horn
© Mila Zytka

Sie ist nirgendwo zu Hause, macht es sich aber schnell bequem. Sowohl räumlich als auch künstlerisch pendelt sie zwischen Land und Stadt und nimmt von beidem etwas in ihre Musik mit. 2018 erscheint ihr Debüt „sog i bin weg“, das vom Musikkritiker Gerhard Stöger als „reduziert, eindringlich und berückend schön“ beschrieben wird. 2019 gewinnt sie mit ihrem Song „baun“ gegen die Verbauung des ländlichen Raums den FM4-Protestsongcontest – auch 2022 immer noch ein wichtiges Statement gegen den Flächenfraß.

2020 präsentierte sie ihr zweites Album „i bleib do“ in der Elbphilharmonie Hamburg, für den Falter eines der wichtigsten 50 Austropop-Alben der letzten 50 Jahre.

Sigrid Horn auf Social Media

Werde aktiv bei Musik am Fluss

dafür steht musik am fluss

In den letzten beiden Pandemiejahren wurde klar, wie wichtig der öffentliche Raum als Treffpunkt für junge Menschen ist. Vom Karlsplatz bis zum Heldenplatz haben sich die jungen Wiener:innen ihre Plätze zurückerobert. Denn die Stadt gehört uns allen und muss ohne Kommerz und Konsumzwang erlebbar sein. Die SPÖ geht leider in eine entgegengesetzte Richtung: Ob am Donaukanal oder Naschmarktparkplatz: Immer mehr Raum wird der Öffentlichkeit entzogen und mit kommerzieller Container- und Systemgastronomie überzogen. Systematisch ersetzt die SPÖ Grün durch Beton – zuletzt wieder am Jugendsportplatz Venediger Au.

Mit Musik am Fluss wollen wir zeigen, wie es anders geht: Mit konsumfreien Konzerterlebnissen an außergewöhnlichen Orten. Offen für alle – und nicht nur für die, die sich’s leisten können. Und mit offenen Ohren für deine Anliegen: Genieße mit uns den Abend und erzähl uns deine Ideen für Wien!

Wir halten uns an die jeweils geltenden Corona- Regeln.
Konzerte finden nur bei Schönwetter statt.

Skip to content