RAHEL

ACHTUNG Programmänderung: CHRISTL muss ihren Gig leider krankheitsbedingt absagen. Kurzfristig konnten wir die großartige RAHEL für Musik am Fluss gewinnen. RAHELs Gig war eines der großen Highlights im Musik am Fluss-Programm des letzten Jahres. Wir freuen uns also umso mehr über eine Zugabe. Außerdem wird Liz Metta am Sa. 2.7. ab 19:00 ihren wetterbedingt abgesagten Gig auf der Donauinsel nachholen. RAHEL ist ab 20:00 Uhr on stage.

Top-Chartplatzierungen, Reviews von Musikexpress, Tagesspiegel, Kraftklubs Radio mit K, Diffus oder Puls. Konstantes Airplay in Deutschland und Österreich. Plätze in den wichtigsten deutschen Indie-Playlists, Support Shows für Yukno oder Fritzi Ernst — RAHEL wirbelt mit ihrem Retro-Pop ordentlich Staub auf. Kein Wunder, denn mit ihrem verspieltem Ernst und einer Stimme, die süchtig macht, ist sie einfach gekommen um zu bleiben!

Hooks die im Ohr bleiben, eine hauchzarte Stimme und verhallte Gitarren, die aus einer anderen Welt zu dringen scheinen: So etwa könnte man die Musik von RAHEL beschreiben. Da trifft Dream Pop auf NDW, 80s-Beat auf gedämpfte Synthies.

Seit 2020 verkriecht sich RAHEL mit Produzent Raphael Krenn im Homestudio- die Songs, die dabei entstehen, klingen irgendwie süß, sind sie aber nicht wirklich, wenn man genauer hinhört: Mal hält RAHEL der „Zieh-dich-doch-nicht-so-sexy-an“-Moral den Spiegel vor, mal besingt sie die Orientierungslosigkeit ihrer Generation. Sie möchte vor allem eins: Haltung zeigen. Und verzichtet dabei nicht auf die Einladung zum Tanzen.

Seit ihrem Gig bei Musik am Fluss 2021 ballert RAHEL einen Hit nach dem anderen raus. Von „Tapp Tapp Tapp“, das bei FM4 letztes Jahr auf Powerplay lief über das im Winter veröffentlichte „Hochsommer“ bis zur letzten Single „Cherry“. Wir sind sicher, das ist nicht „Nur eine Phase“.

RAHEL auf Social Media

Werde aktiv bei Musik am Fluss

dafür steht musik am fluss

In den letzten beiden Pandemiejahren wurde klar, wie wichtig der öffentliche Raum als Treffpunkt für junge Menschen ist. Vom Karlsplatz bis zum Heldenplatz haben sich die jungen Wiener:innen ihre Plätze zurückerobert. Denn die Stadt gehört uns allen und muss ohne Kommerz und Konsumzwang erlebbar sein. Die SPÖ geht leider in eine entgegengesetzte Richtung: Ob am Donaukanal oder Naschmarktparkplatz: Immer mehr Raum wird der Öffentlichkeit entzogen und mit kommerzieller Container- und Systemgastronomie überzogen. Systematisch ersetzt die SPÖ Grün durch Beton – zuletzt wieder am Jugendsportplatz Venediger Au.

Mit Musik am Fluss wollen wir zeigen, wie es anders geht: Mit konsumfreien Konzerterlebnissen an außergewöhnlichen Orten. Offen für alle – und nicht nur für die, die sich’s leisten können. Und mit offenen Ohren für deine Anliegen: Genieße mit uns den Abend und erzähl uns deine Ideen für Wien!

Wir halten uns an die jeweils geltenden Corona- Regeln.
Konzerte finden nur bei Schönwetter statt.

Skip to content