menschenrechte

Rassismus, Hass und Diskriminierung haben bei uns keinen Platz!

Wofür wir stehen  

  • Wien lebt Menschenrechte
  • Rassismus, Hass und Diskriminierung haben keinen Platz!

Woran wir arbeiten

  • Bekämpfung von Rassismus und allen Formen von Diskriminierung
  • Umbenennung von rassistischen und kolonialistischen Straßennamen
  • Errichtung einer unabhängigen Ombudsstelle für Menschenrechte

Kein Platz für Rassismus und Diskriminierung

Wien ist Menschenrechtsstadt. Allerdings stehen sich unterschiedliche Gruppen einander unversöhnlich gegenüber. Rassismus und Antisemitismus machen sich wieder bemerkbar stärker. Die Anzahl der gemeldeten Fälle von Rassismus ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Vor allem Menschen mit Migrationsbiografie, Jüd:innen, Muslim:innen und LGBTIQ Personen werden immer öfter angefeindet und erleben Diskriminierung. Befeuert wird dieser Hass durch populisitischen Schuldzuweisungen und Fake News. Wir kämpfen gegen diese Entwicklungen seit vielen Jahren an. Unsere Position ist ganz klar: Rassismus, Hass auf andere und Diskriminierungen haben in Wien keinen Platz!

Unabhängige Ombudsstelle für Menschenrechte

Das Menschenrechtsbüro der Stadt Wien wurde 2015 gegründet und war ein wichtiger Schritt, um Wien zur Menschenrechtsstadt zu machen. Derzeit ist das Menschenrechtsbüro organisatorisch in die MA 11 eingegliedert. Unsere Position ist: Das Menschenrechtsbüro muss weiterentwickelt werden. Unsere Vision ist, dass das Menschenrechtsbüro eine unabhängige Stelle wird und eine Bürger:innen Servicestelle eingerichtet wird, die zur Klärung menschenrechtlicher Anliegen und Fragestellungen genutzt werden kann.

Niki Kunrath_Employee_376x420

Niki Kunrath

Landtagsabgeordneter, Sprecher für Menschenrechte und Integration

Berivan Aslan

Landtagsabgeordnete, Sprecherin für Menschenrechte und Integration

Skip to content