Bezirkegruene.at
Navigation:
am 27. Jänner

Wien belohnt klimafreundliche Mobilität

Birgit Hebein - Wer mehr radelt, Öffi fährt und zu Fuß geht, erhält gratis Konzert- und Museumstickets via einer neuen App.

Radfahrer mit Mobiltelefon

Die Stadt Wien will Bürger*innen ab sofort für klimaschonende Mobilität mit Gutscheinen belohnen. Dazu wurde eine eigene App unter dem Namen „Kultur Token“ entwickelt.

CO2-vermeidende Fortbewegung wird via Schrittzähler und Motiontracker, der Fuß- und Radwege aufzeichnet, mit Gamification und Blockchain verknüpft. Dadurch sammeln User*innen Token.​ Die Daten werden nicht verknüpft: Name des Users, die Technologie Blockchain und aufgezeichnete Bewegung werden getrennt erhoben und entkoppelt.​

Vier Einrichtungen in verschiedenen Genres sind bereits Partner: Wien Museum, Volkstheater, Wiener Konzerthaus und MuseumsQuartier. Wer zum Beispiel auf das Auto verzichtet und zu Fuß in die Arbeit geht oder die Wiener Öffis dafür nutzt, kann virtuelle Punkte sammeln und die Token-Börse füllen. Ein voller Token kann schließlich zum Beispiel im Beethovenmuseum eingelöst werden. 

Die vier Kultureinrichtungen stellen ausgewählte Veranstaltung dafür zur Verfügung. Die App ist selbsterklärend und einfach. Sie ist an ein bestimmtes Handy gebunden und kann nicht weitergegeben werden. In dieses Projekt ist auch das Wiener Umwelt-Ressort eingebunden: Je nach gesammelten Token werden zusätzliche Bäume im Wald der jungen Wienerinnen gepflanzt.

Die optische Gestaltung der App stammt von Frau Isa, einer Wiener Street Art-Künstlerin. Das Projekt wird wissenschaftlich von der WU Wien begleitet.

Ab 26. Februar startet die Test-Community, für die sich Interessierte unter kultur-token@post.wien.gv.at anmelden können.​ Nach einer eingehenden Evaluierung und einer positiven Beurteilung soll die App ab Herbst 2020 mit einem erweiterten Angebot für alle online gehen.

Mehr Infos: digitales.wien.gv.at/site/projekt/kultur-token