Bezirke
X Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 2. März

SHIFT geht in die vierte Runde

Martin Margulies - Das erfolgreiche Programm der Stadt Wien zur Förderung innovativer Kunst stellt 1,6 Millionen Euro für dezentrale Kulturprojekte zur Verfügung. Der Call startet am 2. März.

Logo SHIFT

SHIFT wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, innovative Kunst zu fördern. Die Rechnung ist aufgegangen, SHIFT präsentierte sich spartenübergreifend, vielseitig und dezentral. Jetzt geht SHIFT in die nächste Runde: Kulturschaffende werden im Rahmen eines Calls eingeladen, künstlerische und kulturellen Impulse in der gesamten Stadt, insbesondere in den Außenbezirken, zu setzen. Neu dabei: Erstmals sind auch Wiederaufnahmen und Projektentwicklungen möglich.

„Ich freue mich sehr, dass SHIFT nun in die vierte Runde geht, denn die in den Vorjahren realisierten Projekte haben das große kreative Potential der freien Szene Wiens gezeigt.“
Martin Margulies

​Erstmals wird es eine Unterstützung aller FördernehmerInnen im Bereich Produktion und Kunstvermittlung geben, um die Kunstschaffenden zu entlasten und sie bei der Umsetzung zu unterstützen. Zudem macht die Möglichkeit, Wiederaufnahmen und Projektentwicklungen einzureichen den innovativen Charakter von SHIFT sichtbar.

30 KULTURPROJEKTE FÜR DIE BEZIRKE

Für die SHIFT Förderschiene stehen insgesamt 1,6 Mio. Euro zur Verfügung. Die Jury setzt sich aus unabhängigen ExpertInnen der zeitgenössischen Kunst- und Kulturarbeit zusammen und beurteilt die Einreichungen in einem mehrstufigen Auswahlprozess. Kriterien der Beurteilung sind u. a. das künstlerische – und Vermittlungskonzept, Wien-Bezug und Innovation. Die Umsetzung der Projektideen soll von Oktober 2020 bis Oktober 2021 stattfinden.

  • 3 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 100.000 Euro
  • 4 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 75.000 Euro
  • 9 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 50.000 Euro
  • 14 Projekte zur Förderung künstlerischer Arbeit zu je 20.000 Euro

Jetzt einreichen!

​Ab sofort kannst du dein Projekt hier einreichen:

Was ist neu?

SHIFT hat die Aufgabe, die kulturelle Nahversorgung in den Bezirken zu verbessern und mit herausragenden Kunstereignissen die Identifizierung der BewohnerInnen mit ihrem Bezirk zu stärken. Darüber hinaus kann SHIFT heuer auch mit Neuerungen aufwarten: Erstmals sind Wiederaufnahmen und Projektweiterentwicklungen nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht. Projekte, die besonders erfolgreich waren und beim Publikum hohen Anklang gefunden haben, sollen an neuen Orten wiederaufgeführt werden, um neues und interessiertes Publikum anzusprechen.

Des Weiteren erhalten die Kunstschaffenden heuer erstmals tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung ihrer Projekte. Dies umfasst u. a. die Produktionsbegleitung, die Schnittstellenfunktion zwischen KünstlerInnen und den Bezirken, die Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von Vermittlungsprojekten sowie die Hilfestellung bei Fragen aller Art.​