Bezirke
X Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 29. January

Jetzt startet die "Werkstadt Junges Wien"

Peter Kraus - Wien startet das größte Mitmach-Projekt für Kinder und Jugendliche, das es bisher gegeben hat.

Jetzt wird eines der zentralen rot-grünen Projekte umgesetzt​: Wir binden Kinder und Jugendliche in die zukünftige Gestaltung Wiens ein! Mindestens 10.000 Kinder und Jugendliche sollen durch den Beteiligungsprozess "Werkstadt Junges Wien" ihre eigene Zukunft mitgestalten und für demokratische Prozesse begeistert werden.

DEINE STADT. DEINE IDEEN.

Gemeinsam mit Pädagoginnen und Pädagogen, Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern sowie mit Ehrenamtlichen erarbeiten junge Wienerinnen und Wiener, wie die Stadt aus ihrer Sicht aussehen soll.

Grafik "Werkstadt Junges Wien" (c) PID/Thum

Ziel ist es, dass in mindestens 500 Werkstätten mindestens 10.000 Kinder und Jugendliche an der "Werkstadt Junges Wien" mitwirken. Die Werkstätten befinden sich überall, wo Kinder und Jugendliche anzutreffen sind: in Kindergärten, Schulen, Horten, Jugendzentren, in Parks oder Vereinen.

Dort sollen Antworten auf Fragen wie „Was mögt ihr an Wien? Was stört euch? Was könnte verbessert werden?“ gefunden werden.​

Die Ergebnisse werden anschließend im Herbst 2019 als Grundlage in die Kinder- und Jugendstrategie der Stadt Wien einfließen.

JETZT MITMACHEN!

Von Februar bis April finden in ganz Wien Workshops statt. In diesen Werkstätten könnt ihr eure Meinungen und Ideen einbringen, eure Vorstellungen lautstark aussprechen und natürlich Spaß dabei haben, unsere Stadt zu verbessern.

Alle Informationen zum Mitmachen findest du auf der Website: ​​​werkstadt.junges.wien.gv.a​t​​​

Sollte in eurem Umfeld keine Werkstatt stattfinden, ihr aber gerne teilnehmen wollen, bestellt euch einfach hier ​einen Werkzeugkoffer​ und organisiert selbst eine Gruppe mit euren Freundinnen und Freunden!

Zusätzlich könnt ihr auf der Website Postings mit euren Wünschen und Ideen ausfüllen. Schaut auf die ​Posting-Seite und schreibt auf, was euch am Herzen liegt


„Das Erlernen und Ausprobieren von demokratischen Prozessen ist wichtig, damit wir Kinder und Jugendliche fit machen für eine komplexe mediale Welt.“
Peter Kraus, Jugendsprecher
Grafik "Werkstadt Junges Wien" (c) PID/Thum