Bezirkegruene.at
Navigation:
am 24. Oktober 2014

Das Wiener Deserteursdenkmal ist eröffnet

David Ellensohn - Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben.

Fotos von der Eröffnung des Wiener Deserteursdenkmals

Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>
  • Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. <a href="http://wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-ist-eroeffnet" rel="nofollow">wien.gruene.at/gegen-rechts/das-wiener-deserteursdenkmal-...</a>

Nach vielen Jahren - und für manche auch viel zu spät - ist heute einer besonders verdienstvollen Gruppe für diese Republik ein Denkmal gesetzt worden. Ohne den Widerstand der Deserteure und anderer Verfolgter der NS-Militärjustiz würde Österreich heute anders dastehen. 30.000 Todesurteile für Deserteure und Wehrkraftzersetzer wurden während des Naziregimes ausgesprochen, 15.000 davon vollstreckt. 

Wir setzen uns schon seit Ende der 1980er Jahre für die Rehabilitierung der Deserteure ein. Die Desertion ist immer eine Friedenstat. 2009 schließlich rehabilitierte der Nationalrat die Opfer der Verfolgung durch die Wehrmachtsgerichte. 2010 beschloss die Stadt Wien unter der ersten Rot-Grünen Regierung die Errichtung eines Denkmals für die Verfolgten der NS-Militärjustiz, dies wurde auch im rot-grünen Koalitionsabkommen vereinbart. 

Das Denkmal wird den Deserteuren den ihnen angemessenen Respekt und Stellenwert endlich auch im öffentlichen Raum geben. Der Ballhausplatz mit seiner Nähe zu den Heldendenkmälern ist nicht nur der ideale Standort, sondern von heute an vielleicht der Ausgangspunkt für zivilgesellschaftliches Engagement, für Protest und zivilen Ungehorsam. Das Deserteursdenkmal wäre nicht möglich gewesen ohne den unermüdlichen Einsatz von Richard Wadani und dem Personenkomitee 'Gerechtigkeit für die Opfer der NS-Militärjustiz'. 

Ich darf an dieser Stelle anregen, die Gitter zu entfernen und so das Denkmal in den Volksgarten zu integrieren, also das Mahnmal nicht vom Garten des Volkes auszugrenzen sondern einzugrenzen.