Bezirkegruene.at
Navigation:
am 23. November

Das Neue Kindergartengesetz für mehr Qualität

David Ellensohn - Wien hat österreichweit die meisten Kinderbetreuungsplätze, längsten Öffnungszeiten und wenigsten Schließtage. Um die Qualität der Bildung und Betreuung noch mehr zu steigern, kommt jetzt ein neues Kindergartengesetz.

Was steht im neuen Kindergartengesetz? 


Im neuen Gesetz wird für die Leitung eine Ausbildung vorgeschrieben, die Teamentwicklung und -führung, Konfliktmanagement, Kommunikation, Persönlichkeitskompetenz und Zusammenarbeit mit den Eltern umfasst. Gleichzeitig werden den Leiter_innen Stundenkontingente für ihre Leitungstätigkeit zugesichert.

Das pädagogische Konzept wird im neuen Bewilligungsverfahren genauer ausgeführt und enthält auch eine Darlegung, ob und wie religiöse Erziehung vermittelt wird. Außerdem wird es an die Eltern kommuniziert, deren Rolle als Bildungspartner_innen nun generell gestärkt ist.

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Kompetenz der Trägerorganisationen wird mittels eines Businessplans erhoben. Gleichzeitig besteht mit dem Businessplan auch die Möglichkeit, spezifische Schwerpunktsetzungen bei der Eröffnung eines Kindergartens geltend zu machen.

„In mehr als 1.600 Wiener Kindergärten und Kindergruppen geschieht wertvolle Arbeit für die Kleinsten in unserer Stadt. Und das mit viel Engagement und großem Einsatz. Dafür möchten wir Danke sagen. Diese große pädagogische Expertise erhalten wir, gerade auch in ihrer Vielfalt, mit diesem neuen Gesetz. Wir lassen uns diese Wiener Institution von ein paar schwarzen Schafen nicht kaputt machen und deswegen gehen wir gegen solche auch rigoros vor.“
David Ellensohn

Mehr Kontrollen

Sowohl die Einhaltung der Rahmenbedingungen als auch die pädagogische Qualität in Kindergärten und Kindergruppen werden laufend überprüft, in mehr als 3.000 Kontrollen pro Jahr. Infolge dieser genauen Überprüfung wurden heuer bereits 85 Kindergärten und Kindergruppen geschlossen. Und nachdem solche Entscheidungen niemals leichtfertig getroffen werden können – schließlich geht es in jedem Fall um das Wohl unserer Kinder – wurde das Personal dafür um mehr als 20% aufgestockt. Ergänzt wird es bei Bedarf um Expert_innen für Integration und Diversität.

Außerdem wird derzeit das Fördersystem für die Wiener Kindergärten mit Unterstützung externer Expert_innen überarbeitet. Dazu sind bis Jahresende Ergebnisse zu erwarten.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.