Arbeit mit zukunft

Eine Person bei der Arbeit in einer Werkstatt

Auf dem Weg in eine nachhaltige Gesellschaft gibt es genug Arbeit für uns alle.

Gute Arbeit für alle

Wir wollen allen Menschen in dieser Stadt ein gutes Leben ermöglichen, mit allen Chancen zur Selbstverwirklichung.

Wofür wir stehen

  • Arbeitslosigkeit, nicht Arbeitslose bekämpfen. Lanzeitarbeitslose nicht aufs Abstellgleis stellen, sondern Lösungen schaffen
  • Mehr Arbeitsplätze durch Green Jobs
  • Top-Qualifikationen statt Sanktionen. Arbeitslose unterstützen und nicht bestrafen
  • Erwerbsarbeit, Sorgearbeit und ehrenamtliche Tätigkeiten fairteilen
  • Mehr gute Jobs für Frauen durch Frauenförderung

Woran wir arbeiten

  • Wien soll seinen vergaberechtlichen Spielraum ausnutzen, um gute Arbeit zu fördern
  • Durch den Aufbau einer nachhaltigen Infrastruktur soll Wien viele Zukunftsjobs schaffen
  • Her mit Care! Die Care-Ökonomie gehört aufgewertet. Arbeitsbdingungen müssen verbessert werden
  • Einkommen zum Auskommen. Prekäre Beschäftigung zurückdrängen
Solidarität

Gegen Armut und soziale Ausgrenzung

Wir stehen für eine gerechte Stadt der Gemeinsamkeit und des Zusammenhalts. Gegen Armut und soziale Ausgrenzung in Wien! Für ein Klima der Nachbarschaftshilfe und der Solidarität!

Wir wollen allen Menschen in dieser Stadt ein gutes Leben und gute Arbeit ermöglichen. Jeder zu Erwerbsarbeitslosigkeit gezwungene Mensch ist einer zu viel. Und ein Mensch weniger, dessen Einsatz uns beim Aufbau einer gerechten und nachhaltigen Stadt fehlt. Bekämpfen wir Arbeitslosigkeit, nicht Arbeitslose.

Qualität der arbeit verbessern

Es gibt viel zu tun, um die Qualität am Arbeitsplatz zu verbessern: Viel zu große Kindergartengruppen, unterbesetzte Pflegeheime, überfüllte Krankenhäuser – und unzählige andere Bereiche. Darüber hinaus der Aufbau einer modernen städtischen Infrastruktur, die auch ein gutes Überleben künftiger Generationen sichert. Bei der Fülle an Aufgaben kann es sich die Stadt gar nicht leisten, auf das Engagement und den Einsatz der Menschen zu verzichten. Stellen wir Lanzeitarbeitslose nicht aufs Abstellgleis.

Arbeit umfassend denken

Klassische Erwerbsarbeit, die unser finanzielles Überleben sichert, muss gerecht verteilt und fair bezahlt sein. Es gibt aber auch um viele andere Formen der “Arbeit”, wie Sorgearbeit, gesellschaftliche Arbeit und nicht zuletzt Arbeit für und auch an sich selbst, die neben der Erwerbsarbeit genug Platz haben müssen.

Digitalisierung als Chance

Angesichts rasch voranschreitender Digitalisierung, werden immer mehr Jobs automatisierbar. Diese Entwicklung bringt einerseits Gefahren mit sich, andererseits bietet sie große Chancen, wenn es gelingt, die Arbeit, die noch zu tun bleibt, gerecht zu verteilen. Und auch ganz neue Arbeitsfelder dort zu erschließen, wo die menschliche Beziehung im Mittelpunkt steht.


Arbeitszeitverkürzung – Vom Roten Wien zum Grünen Wien

Eine Verkürzung der Erwerbsarbeit kann dabei ein Schlüssel sein. Lebensphasenorientiertes Arbeiten kann helfen, die verschiedenen wichtigen gesellschaftlichen Arbeiten unter einen Hut zu bringen. Die Stadt ist hier gefordert, in ihrem Einflussbereich Akzente zu setzen und ein Leuchtturm hin zu einer fortschrittlichen, sozialen und nunmehr auch nachhaltigen Gesellschaft zu sein.

Skip to content